B U C K E L M A N N - ERLEBNISSE EINES INTUITIVSTAPLERS

| Wortmontagen von rainerWsauer | Fotocollagen von Bob Scoverski | Forum © bei www.dermittlereosten.de |
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 BUCKELMANN IST DER GOLLUM AUS LEGO

Nach unten 
AutorNachricht
rainerWsauer



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 20.06.08
Ort : Jena

BeitragThema: BUCKELMANN IST DER GOLLUM AUS LEGO   2008-08-11, 16:46

Lukas, der Fünfjährige, auf den aufzupassen Buckelmann vor einigen Jahren seinem Freund von Greenpeace versprochen hatte, war inzwischen in die Pubertät gekommen. Jedes Mal, wenn Buckelmann ihn sah, war TEN YEARS AFTER für ihn keine Rockband aus den Siebzigern mehr, sondern die Erinnerung an sein Erlebnis mit dem unvergessenen Waldo Jeffers - Gott habe ihn seelig -, dem er dank seiner Geistesgegenwart unverletzt entkommen war, was man durchaus mit dem Adjektiv 'glücklich' bezeichnen kann.

Überhaupt hatte sich viel verändert in den letzten Jahren. Buckelmanns Freund war inzwischen verbeamteter Staatssekretär im Umweltministerium geworden, zuständig für die Rückführung von afrikanischen Wanderdünen, währenddem sein Sohn im Internet Rollenspiele für eine Sexy Website entwickelte, die sich "Sesams Straße" nannte und auf Buckelmanns Rückfragen hierzu äußert gereizt reagierte. Buckelmann selbst war vom Fußfetischismus umgestiegen auf asiatische Massagen, blieb den weiblichen Füßen aber trotzdem noch verbunden, denn er lies seinem Rücken ab und an im Hinterzimmer des 'Dr. Wok' durch geschickte Fußmassage von Ling-Liu, die immer noch als Bedienung im Jade-Pavillion arbeitete, Linderung angedeien. Heute aber war Buckelmann dort nicht eingekehrt, denn er frönte im Hause seines Freundes einer Passion aus Kindertagen: dem Modellbau mit bunten Kunststoffsteinen.

"Na, Onkel Buckelmann" sagte Lukas zu ihm, ohne den Blick vom 19-Zoll Plasma-Bildschirm zu nehmen. "Baust Du immer noch an Gandalf, dem Grauen? Oder ist es heute Gandalf, der Weiße?" Buckelmann ignorierte solch provozierende Fragen, musste sie aber gleichwohl ertragen, denn es waren ja nicht seine Kunststoffsteine, die er aus dem Speicher nach unten in den Keller des Hauses seines Freundes trug. So viele Legosteine hatte der inzwischen fünfzehnjährige Lukas im Laufe seines Lebens Weihnachten für Weihnachten von seinem Vater erhalten, dass sie inzwischen sechzehn Kisten auf dem Speicher füllten. Seit zwei Wochen schon schleppte Buckelmann die Steine nach unten, verbaute sie zur Felsenfestung 'Minas Tirith' und dem Feuerberg im Herzen von Mordor, zum Auenland und anderen Orten Mittelerdes und hielt sich dabei streng an die Angaben in J.R.R. Tolkins Almanach, den er eines Tages eher zufällig in Lukas Zimmer gefunden hatte.

In den letzten Wochen war auf diese Weise im Keller des Hauses ein richtiges 'Herr der Ringe'-Wunderland entstanden und seit einigen Tagen bastelte Buckelmann nun an den einzelnen Protagonisten der Fantasy-Sage. Frodo, Streicher, Sam und Bilbo waren entstanden, Saruman, Legulas, die Elbenkönigin, die Ringgeister und ... Buckelmann stutzte. Wieso wusste Lukas, dass er gerade an Gandalf baute? Und wieso konnte der Rotzlöffel unterscheiden, ob es Gandalf, der Graue oder Gandalf, der Weiße war? Buckelmann ahnte etwas, das er nicht näher beschreiben konnte, aber die Kraft der Ahnung zog ihn mit Macht nach oben in Richtung von Lukas Zimmer.

Auf Zehenspitzen, um ein Dielenknarren auf der Treppe zu vermeiden, schlich er sich in den zweiten Stock, ging vorsichtig zur fast geschlossenen Zimmertür, spähte durch den Spalt hinein. Lukas saß wie immer vor dem Bildschirm seines Computers, hatte seinem Joystick in der Hand und steuerte, soviel konnte Buckelmann auf dem Monitor erkennen, eine Kamera behutsam durch eine Landschaft von ... Legosteinen. Kein Zweifel: Es war seine, Buckelmanns, Tolkienwelt aus dem Keller des Hauses. Und er sah noch mehr. An der Wand hinter dem Plasma-Bildschirm hingen Poster für eine Webseite namens www.lego.tv mit dem anspruchsvollen Untertitel "Die Entstehung von Mittelerde - Schau live und online dabei zu!".

Mit einem Mal war Buckelmann alles klar: Lukas hatte ihn dazu gebracht im Keller eine Fantasywelt zu bauen und vom ersten Tag an alles via Kamera im Internet übertragen. Gerade wollte er entrüstet die Tür zu Lukas Zimmer aufreißen und diesen entrüstet zur Rede stellen, da fiel Buckelmann ein weiteres Poster an der Zimmerwand auf. "Asiatische Massagen Webcam" war darauf zu lesen und Buckelmann erkannte unschwer, wer sich da nackt und entspannt unter Ling-Lius Füßen befand. Jetzt dämmerte es ihm. Nun war ihm klar, warum ihn die Kids auf der Straße seit einigen Tagen so nett gegrüßt hatten und warum Ling-Liu sich in letzter Zeit vor der Massage aufwendig schminkte.

Er, Buckelmann, war unfreiwillig zu einem Internetstar geworden oder wie Lukas es benannt hatte: "Schau in 'Sesams Straße' zu, wie sich der der Golum aus Lego entspannt. Im Jumbo-Abo für nur 9 Euro 99 im Monat. Diskret und garantiert nicht gestellt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rainersauer.info
 
BUCKELMANN IST DER GOLLUM AUS LEGO
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gollum, Ü-Ei
» Der Unimog von LEGO-Technik
» LEGO MINDSTORMS Stairclimber => Treppensteiger
» LEGO MINDSTORMS Education EV3 Basis Set
» Borgland Schach

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
B U C K E L M A N N - ERLEBNISSE EINES INTUITIVSTAPLERS :: DIE BUCKELMANN TRILOGIE :: BUCKELMANN VERKEHRT ZURÜCK-
Gehe zu: